Diakonie Mitteldeutschland

Freiwilliges Soziales Jahr – Genau das Richtige für dich,

wenn du dich in der Arbeit mit Menschen engagieren möchtest, wenn du zwischen 16 und 26 Jahre alt bist und wenn du etwas Neues ausprobieren möchtest. Mit einem FSJ entscheidest du dich für einen Freiwilligendienst im sozialen Einsatzfeld unserer Einrichtungen.

banner_facebook_kl_115_935.jpgGleich online bewerben!

 

Kontakt

Kerstin Kracht
Tel.: (0345) 122 99 - 260
kracht@diakonie-ekm.de

FSJ-Team Sachsen-Anhalt
Tel.: (0345) 122 99 - 264

FSJ-Team Thüringen
Tel.: (0345) 122 99 - 267

 

Studienreise nach Krakau

Vom 17. bis 22. Mai 2015 fand mit insgesamt 60 Freiwilligen eine Studienreise nach Krakau statt. Ein Schwerpunkt dieser eindrücklichen Tage war das Thema Holocaust ... mehr

Was du wissen musst ...



Was ist ein Freiwilligendienst?

Wie der Name schon sagt: Mit einem Freiwilligendienst wird eine freiwillige Tätigkeit im sozialen Bereich ausgeübt, die in der Regel ein Jahr lang dauert.
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) dient zur Bildung und Orientierung für Jugendliche und junge Erwachsene, die ihr 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Wie lange dauert es?
Das Freiwillige Soziale Jahr dauert in der Regel 12 Monate. Es beginnt am 1. September und endet am 31. August.

Was sind die Voraussetzungen?
Im Freiwilligen Sozialen Jahr ist genau richtig, wer zwischen 16 und 26 Jahre alt ist, die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat, Lust und Interesse an der Arbeit mit Menschen hat, sich auf andere Menschen einlassen kann und sich zutraut, zwölf aufeinander folgende Monate tätig zu werden.

Welchen persönlichen Gewinn bringt ein Freiwilligen Dienst?
Berufliche Orientierung, Erfahrungen im Berufsalltag sozialer Einrichtungen, neue Begegnungen, Selbsterfahrung, Perspektivenwechsel.
Die Freiwilligendienste gelten vorrausichtlich als Wartesemester an Universitäten und Fachhochschulen und als Vorpraktikum für verschiedene Ausbildungen. Die gewonnenen Praxiserfahrungen sind bei zukünftigen Bewerbungen von Vorteil.

Was gehört noch dazu?
Bei den unter 27jährigen Teilnehmern dienen 25 Seminartage (5 Blockseminare von jeweils einer Woche) im Freiwilligen Sozialen Jahr als Abwechslung zum Arbeitsalltag. Mehr über die Seminararbeit gibt es hier.

Wie wird ein Freiwilligendienst vergütet?
Im Freiwilligen Sozialen Jahr gibt es ein monatliches Taschengeld und Verpflegungsgeld. Einige Einsatzstellen bieten auch eine Unterkunft an. Genauere Infos dazu geben wir in einem persönlichen Gespräch.

Wie ist man versichert?
Beiträge zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung übernimmt die Diakonie Mitteldeutschland (auch den Arbeitnehmeranteil). Im Freiwilligen Sozialen Jahr werden Kindergeld, Kinderfreibeträge (Waisenrente, Halbwaisenrente) sowie weitere kinderbezogene Leistungen nach den gesetzlichen Regelungen weiter gewährt.

Wie viel Urlaub steht Dir zu?
Im Freiwilligen Sozialen Jahr stehen den Teilnehmern 26 Tage Urlaub zu (bezogen auf ein Jahr).

 

Das Freiwillige Soziale Jahr wird gefördert durch:

Banner Fördermittelgeber
 
Kinder brauchen Urlaub. Schenken Sie mit!