Diakonie Mitteldeutschland


Kontakt:
Lysan Escher
Leitung
Tel.: (0345) 12299-390
escher@diakonie-ekm.de
 

Qualifizierung und Beratung
für geschlechtersensible Personal- und Organisationsentwicklung

Eine Initiative der Diakonie Mitteldeutschland

Durch den demographischen Wandel wird sich der Fach- und Führungskräftemangel in den kommenden Jahren zu einem der brisantesten Themen in der Sozialwirtschaft und damit auch in der Diakonie Mitteldeutschland entwickeln. Ca. 70 Prozent der Führungskräfte werden in absehbarer Zeit in den Ruhestand gehen. Dies bietet auch die Chance, die bisherigen Führungs- und Organisationsmodelle zu reflektieren und neue Impulse zu setzen.

Ziel der Initiative ist die Entwicklung einer werteorientierten führungs- und geschlechtersensiblen Unternehmenskultur sowie die individuelle Förderung von Frauen für Führungspositionen in den beteiligten Organisationen. Dies betrifft aktuell und langfristig gesehen Frauen und Männer gleichermaßen, da es um die Vielfalt von Lebensentwürfen geht, die nicht an der Trennlinie der Geschlechter festgemacht werden kann ... mehr

Qualifizierung

Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst sieben dreitägige Module zu folgenden Themen: Führungspersönlichkeit, Führungsstil und Wertesystem, Kommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung, Veränderungs- und Konfliktmanagement. Die Modulveranstaltungen werden von Fachreferentinnen und Fachreferenten durchgeführt und von einer Prozessbegleiterin moderiert. Während der Qualifizierung werden durch die Teilnehmenden Praxisprojekte in den eigenen Unternehmen initiiert. Detailierte Informationen zum Qualifizierungsprogramm erhalten Sie hier.

Organisatorisches

Detailinformation zu den Programmdurchläufen, Kosten, Freistellung und Veranstaltungsorten ... mehr

Online-Bewerbung bis 26. August 2016 möglich

 

Evaluationsergebnisse Projekt LIFT

Die Diakonie Mitteldeutschland hat von August 2012 bis Dezember 2014 das Projekt „LIFT – Qualifizierung von Frauen in & für Führungspositionen“ durchgeführt. Im Rahmen des Projekts nahmen 80 Frauen aus unseren Mitgliedsorganisationen und darüber hinaus an einer einjährigen berufsbegleitenden Qualifizierung zum Thema Führung teil ... mehr

Netzwerk „Frauen in Führung“

Das vierte Treffen des im Februar 2014 gegründeten Netzwerks „Frauen in Führung“ findet am 26. und 27. September 2016 statt. Dieses Mal laden die Hallenserinnen unter den ehemaligen LIFT Teilnehmerinnen in die Saalestadt ein. Unter dem Motto: „Mit Humor führen – Strategien für mehr Resilienz im Arbeitsalltag!“ werden wir uns zwei Tage für einander Zeit nehmen und in Workshops und Fachvorträgen neue Strategien entdecken und Stärkung für den Führungsalltag erfahren. Das Marthahaus in Halle wird uns dafür als Tagungsort und Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stehen. Die Tagungspauschale beträgt 40 Euro. Bei Interesse und für weitere Informationen zum Netzwerktreffen wenden Sie sich bitte an Franziska Mikutta.

Die Initiative LIFT hoch zwei – Qualifizierung und Beratung zu geschlechtersensibler Personal- und Organisationsentwicklung“wird im Rahmen des „Programms Rückenwind+“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Banner Förderlogo Initiative LIFT hoch zwei
 
Kinder brauchen Urlaub. Schenken Sie mit!