Benefizkonzert in Magdeburger Staatskanzlei

Ein weihnachtliches Benefizkonzert in der Magdeburger Staatskanzlei brachte für die Aktion "Kindern Urlaub schenken" noch einmal knapp eintausend Euro ein. Auf Initiative des Chefs der Staatskanzlei, Staatsminister Rainer Robra (links im Bild), fand am Freitag, den 19. Dezember im Festsaal des Magdeburger Palais am Fürstenwall, Hegelstraße 42, das Benefizkonzert mit der Big Band des Magdeburger Konservatoriums Georg Philipp Telemann statt. Unter der Leitung von Erhardt Buschendorf (rechts) präsentierte die Big Band ein breites Programm von Swing und Latin bis Jazz und begeisterte das Publikum im ausverkauften Festsaal des Palais am Fürstenwall.

In diesem Jahr spendeten Menschen in Sachsen-Anhalt und Thüringen fast 50.000 Euro für unsere Aktion. Etwa 1.000 Kinder konnten damit unterstützt werden und sehr viele von ihnen hatten zum ersten Mal die Gelegenheit, frohe Ferientage und Abstand von ihrem von Armut geprägten Alltag zu erleben. Jetzt kommen durch das wunderbare Big-Band-Konzert in der Staatskanzlei in Magdeburg kurz vor Weihnachten noch knapp eintausend Euro dazu. Vielen Dank für dieses Geschenk.“, sagte Kathrin Weiher, Vorstand Soziale Dienste der Diakonie Mitteldeutschland.

Fünf Tage zuvor zogen Oberkirchenrat Eberhard Grüneberg und der Erziehungswissenschaftler Prof. Roland Merten in Erfurt auf einer Pressekonferenz eine Jahresbilanz der Aktion "Kindern Urlaub schenken". In Thüringen konnte die zugesagte Verdopplung der Spenden bis 22.000 Euro durch die private Share Value Stiftung erreicht werden. Gegenüber dem Jahr 2007 hat sich das Ergebnis damit fast verdreifacht. Etwa 650 Spenderinnen und Spender folgten dem Aufruf und ermöglichten die Förderung von 46 sozialpädagogisch begleiteten Urlaubs- und Ferienangeboten.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2008_benefizkonzert_in_magdeburger_staatskanzlei_de.html