Einrichtung des Monats Oktober

Diakonie-Kliniken vollziehen ihren Zusammenschluss

Mit einem Gottesdienst in der Wittenberger Schlosskirche haben am 4. Oktober zwei große Sozialeinrichtungen der evangelischen Diakonie ihren Zusammenschluss besiegelt. Der Fusion des Berliner Vereins zur Errichtung evangelischer Krankenhäuser (VzE) mit der Wittenberger Paul-Gerhardt-Stiftung waren mehr als zweijährige Verhandlungen vorausgegangen. Der neue Verband trägt den Namen "Paul-Gerhardt-Diakonie".

Am gleichen Tag feierte das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Wittenberg seinen 125. Geburtstag – und an diesem Jubiläumstag wurde auch der 3. Bauabschnitt des Krankenhauses feierlich übergeben.

Gäste der Feier waren unter anderen Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU), der Präsident des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland, Klaus-Dieter Kottnik und Eberhard Grüneberg, Vorstandsvositzender der Diakonie Mitteldeutschland. Die Predigt im Festgottesdienst hielt der Magdeburger Bischof Axel Noack.

In seinem Grußwort sagte Böhmer, mit der Fusion beider Einrichtungen könnten künftig diakonische Gesundheitsdienste "mit hoher Qualität aus einer Hand" angeboten werden. Der Regierungschef war von 1974 bis 1991 in der Lutherstadt als Chefarzt im Evangelischen Krankenhaus Paul-Gerhardt-Stift tätig.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2008_einrichtung_des_monats_oktober_de.html