Einrichtungen des Monats Dezember

"Weihnachtswärme" ist eine Aktion der Diakonie Mitteldeutschland, mit der gezielt zu Spenden aufgerufen wird für die Stadtmissionen in Erfurt und Halle. Sie stehen exemplarisch für die Nothilfe, die auch und vor allem in der Weihnachtszeit von Diakonieeinrichtungen geleistet wird.

Jedes Kind soll Freude haben“, heißt es in einem bekannten, ostdeutschen Weihnachtslied. Mehr als 320.000 Menschen in Thüringen aber leben unterhalb der Armutsgrenze, davon 60.000 Kinder. In Sachsen-Anhalt sind es insgesamt 600.000 Betroffene, darunter mehr als 70.000 Kinder. Für viele von ihnen wird das Weihnachtsfest nur mit Spenden und mit Angeboten sozialer Hilfe ein freudvolles Fest werden.

Mit der Aktion „Weihnachtswärme“ ruft die Diakonie Mitteldeutschland deshalb zu Spenden auf. Schon 7,50 Euro können einem von Armut betroffenen Menschen zu einer warmen Weihnachtsmalzeit und begleitenden Angeboten verhelfen. Die Spenden gehen in diesem Jahr an das „Restaurant des Herzens“ in der Landeshauptstadt Erfurt.

Jeder Mensch hat das Recht auf ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest“, sagt Diakoniechef Eberhard Grüneberg. An vielen Orten in Thüringen haben deshalb die Wärmestuben, die Tafeln und die Stadtmissionen auch in der Adventszeit und an den Festtagen geöffnet. „Dabei geht es nicht nur um ein warmes Essen. Mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher geben wir Menschen, die in Armut leben, ein Stück von jener Weihnachtsstimmung, die für die meisten von uns selbstverständlich ist.“

Spenden für die Erfurter Stadtmission werden auf dem Konto der Diakonie Mitteldeutschland, Konto 200 2000, BLZ: 520 604 10 (Ev. Kreditgenossenschaft), Kennwort: „Weihnachtswärme“ entgegengenommen. Für die Aktion zugunsten der Stadtmission Halle gilt das gleiche Kennwort, aber die folgende Bankverbindung: Diakonie Mitteldeutschland, Konto 200 2000, BLZ: 350 601 90 (KD-Bank Magdeburg).

Bei Angabe der Adresse erhält jeder Spender im Februar 2009 unaufgefordert eine Spendenquittung.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2008_einrichtungen_des_monats_dezember_de.html