Brotmobil tourt durch Thüringen

In Thüringen ist seit Montag, dem 28. September, das „Brotmobil“ unterwegs. Im knallig-orangefarbigen Bus gibt es Informationen über Brot für die Welt. Die evangelische Hilfsaktion feiert dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Mit über 1,8 Milliarden Euro Spendengeldern hat Brot für die Welt seit 1959 weltweit mehr als 20.000 Entwicklungsprojekte unterstützt. Brot für die Welt engagiert sich im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe vor allem für Kleinbauern, Gesundheit und Bildung in armen Ländern. Ökumenereferent Detlef Harland ist mit dem Brotmobil-Bus in Thüringen unterwegs.

Am Dienstag war das Brotmobil-Team in Meiningen, heute stand der orange Info-Bus in Erfurt an der Predigerkirche, morgen ist Gera dran, Freitag Altenburg und am Sonntag Jena. In Filmen, Gesprächen und Broschüren geht es um die Arbeit der evangelischen Hilfsaktion „Brot für die Welt“.

Spiele und Videos machen das Brotmobil auch für Schüler interessant. Es geht um Projekte für Kleinbauern in armen Ländern, darum, wie hart der Klimawandel die Ärmsten trifft oder um die Anti-Aids-Kampagne von Brot für die Welt. Spenden finanzieren z.B. in Sierra Leone Berufsausbildungen für Ex-Kindersoldaten. Auch in Steinbrüchen schuftende Kindersklaven in Indien bekommen so neue Chancen.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2009_brotmobil_tourt_durch_thueringen_de.html