Bundesverdienstkreuz für Osteuropahelfer

Heute wurde Albrecht Feige als langjähriger Vorsitzender und Initiator der Rumänieninitiative der Kirchgemeinden Ingersleben-Neudietendorf mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet – kurz: mit dem Bundesverdienstkreuz. Der Festakt in der Thüringer Staatskanzlei wurde zu einer beeindruckenden Vorstellung der evangelischen Hilfsinitiativen für Osteuropa, wie sie vielerorts in Mitteldeutschland ehrenamtlich bestehen.

Solche Menschen wie Sie brauchen wir mehr. Sie opfern Urlaub und Freizeit und leisten echte Hilfe zur Selbsthilfe.“, erklärte Thüringens Sozialministerin Christine Lieberknecht, die im Auftrag des Bundespräsidenten und in Vertretung für Ministerpräsident Dieter Althaus die Ehrung vornahm.

Albrecht Feige war schon mehr als zwanzig Mal in Rumänien, spricht die Sprache inzwischen fließend. Als Elektromonteur und Maler weiß er wenig über neue Konzepte der Entwicklungshilfe und der Begriff Nachhaltigkeit kommt in seinem Wortschatz nicht vor, aber er hat genau in diesem Sinn ein beeindruckendes Programm entwickelt. „Ich habe hier meine Bestimmung gefunden.“, sagt er. Feige hat ein privates Netzwerk aufgebaut, das die staatliche Korruption und das Wegschauen in der rumänischen Gesellschaft umgeht.

In seiner Dankesrede nach der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes verwies Albrecht Feige auf das konkret Erreichte an verschiedenen Orten in Rumänien. 1.500 Menschen zählt Feige inzwischen zu den Unterstützern des Arbeitskreises Rumänien. Ausdrücklich bedankte er sich bei den Freunden der Initiative "Partner Rumänien" aus Tabarz, von denen einige zur Verleihung nach Erfurt gereist waren, bei der Diakonie Mitteldeutschland und nicht zuletzt auch bei der Presse, die regelmäßig über die Projekte des Arbeitskreises Rumänien berichtet.

Jetzt sammelt Feige wieder Spenden für den nächsten Hilfstransport im Oktober. Ein großer Sattelzug muss finanziert werden. Wer die vollen Scheunen auf Feiges Grundstück in Ingersleben mit den gut sortierten Hilfsgütern gesehen hat, weiß, dass noch viele Hilfstransporte und Entwicklungseinsätze folgen werden.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2009_bundesverdienstkreuz_fuer_osteuropahelfer_de.html