LIGA Thüringen startet breite Diskussion

Die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege will in den nächsten Wochen Druck auf die Landesregierung für bis zu 2.000 neue Stellen in Kindergärten machen. «Es ist eigentlich allen klar, dass der Thüringer Bildungsplan mit den vorhandenen Fachkräften nicht umsetzbar ist», sagte Liga-Vorsitzender Eberhard Grüneberg am Dienstag in Erfurt. «Wir brauchen jetzt ein 'Konjunkturpaket Soziales' und wollen uns nicht mehr mit der Kostenfrage abspeisen lassen», erklärte er mit Verweis auf Milliardenhilfen für Banken und Unternehmen. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen startet jetzt eine Aktion unter dem Motto «6 Minuten sind zu wenig». Dies ist nach heutigem Personalschlüssel die Zeit für die Vor- und Nachbereitung pro Kind und Woche. Die LIGA-Verbände fordern aufgrund von eigenen Erhebungen dafür 30 Minuten.

Aus Berechnungen der LIGA ergebe sich ein zusätzlicher Bedarf im Umfang von 1.500 bis 2.000 Stellen, was 50 Millionen Euro mehr kosten würde. Liga-Geschäftsführer Hans-Otto Schwiefert sprach von einer einsetzenden «Bewegung» bei Landesregierung und CDU-Landtagsfraktion, die Ausstattung der Kindergärten zu verbessern.

Die Wohlfahrtsverbände haben schon vor der Gesetzeseinführung der Familienoffensive 2006 sehr deutlich vor möglichen Negativfolgen in der Bildungsqualität und der individuellen Förderung für Kinder, in der Armutsbekämpfung und durch Mehrbelastungen für das Kita-Personal gewarnt. Angekündigte Nachbesserungen mit der Einführung des Thüringer Bildungsplans sind nicht eingetreten.

Heute startete unter dem Motto 6 Minuten sind zu wenig eine gezielte Kampagne der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, die zum Beispiel mit einem eigenen Weblog Erfahrungen, Ideen und Forderungen bündeln will. Hier werden Eltern, Fachkräfte und Politiker gezielt zu einer breiten Diskussion aufgerufen.

Die Wohlfahrtsvebände der LIGA sind mit 728 Kitas Träger von knapp zwei Drittel der Thüringer Einrichtungen. Unter dem Dach der Diakonie Mitteldeutschland gibt es in Thüringen 193 Kitas.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2009_liga_thueringen_startet_breite_diskussion_de.html