EU-Studientagung

Gestern begann am Abend in Wernigerode unsere EU-Studientagung im Europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit. Mehr als 40 Teilnehmer aus neun Nationen gehen der Frage nach, was uns in Europa verbindet, wenn man das Ehrenamt in der kirchlichen sozialen Arbeit betrachtet. Aus Belgien, Estland, Finnland, Rumänien, Schweden, der Slowakei, aus Tschechien, Ungarn und natürlich auch aus Deutschland sind noch bis Freitag dieser Woche ehrenamtliche und hauptamtliche Diakonie-Mitarbeitende versammelt. Die Teilnehmer tauschen Erfahrungen und Informationen aus, vergleichen die Rahmenbedingungen sozialer Arbeit in den einzelnen Ländern, besuchen Diakonie-Einrichtungen in Sachsen-Anhalt und wollen künftige Formen der grenzübergreifenden Zusammenarbeit beraten.

Eingebettet in die EU-Studientagung ist die Wichernpreis-Verleihung am Donnerstag (22. September) in Halle. Hier werden drei Diakonie-Einrichtungen für ihre beispielgebenden Konzepte ehrenamtlicher Mitarbeit ausgezeichnet. Mehr dazu demnächst hier auf unserer Homepage.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2011_eu-studientagung_de.html