Bilanz 2011 der Aktion Kindern Urlaub schenken

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, die auch 2011 die Aktion Kindern Urlaub schenken unterstützt haben! 136.000 Euro sind im letzten Jahr zusammen gekommen. Das heißt: für etwa 3.000 Kinder und Jugendliche aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurde finanzielle Hilfe gegeben, damit sie an Ferienfahrten und pädagogischen Freizeitangeboten teilnehmen konnten. 160 Projekte aus Diakonie-Einrichtungen und Kirchengemeinden wurden unterstützt – mehr als je zuvor. Diese Bilanz haben wir am 6. Januar in Leipzig Journalisten vorgestellt.

Prof. Roland Merten, Erziehungswissenschaftler und Staatssekretär im Thüringer Kultusministerium, beschrieb prekäre Lebenslagen in den drei mitteldeutschen Bundesländern. „Die Aktion Kindern Urlaub schenken setzt da sehr konkret und hoch wirksam an.“ OKR Eberhard Grüneberg und OKR Christian Schönfeld erläuterten Hintergründe und aktuelle Zahlen. Seit zwei Jahren beteiligt sich auch die Diakonie Sachsen an der „Aktion Kindern Urlaub schenken“.

Und das ist die Bilanz seit dem Start 2006: Förderung und Unterstützung für etwa 8.000 Kinder, Jugendliche und Familien. Es sind überwiegend private Spender, die mit mehrheitlich kleineren Summen inzwischen mehr als 400.000 Euro zusammengetragen haben, damit Kinder aus Familien in prekären Lebenslagen eine Auszeit von der Armut nehmen können.

Seit mehr als fünf Jahren ruft die Initiative der Diakonie Mitteldeutschland und der Diakonie Sachsen dazu auf, mit 15 Euro je einem von Armut betroffenem Kind in Mitteldeutschland einen Tag zusätzliche Bildung und Erholung zu schenken. Gestartet in Thüringen und schon ein Jahr später auf Sachsen-Anhalt ausgeweitet, werden seit 2010 auch Projekte im Freistaat Sachsen gefördert.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2012_bilanz_2011_der_aktion_kindern_urlaub_schenken_de.html