Synodale unterstützen Straßensammlung

Auch die Synodalen der Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland unterstützen die Straßensammlung von Kirche und Diakonie – und dies ganz konkret. Die Eröffnung der 10. Tagung der I. Landessynode der EKM war willkommene Gelegenheit, die Aktion „Einmal essen macht zweimal satt“ auch in Erfurt zu starten. Die Johanniter (Johanniter Unfall Hilfe) gaben fast 200 Portionen Kartoffelsuppe mit Bockwurst aus. Landesbischöfin Ilse Junkermann, die Thüringer Sozialministerin Heike Taubert, Wolf von Marschall, Präses der EKM-Synode und OKR Eberhard Grüneberg, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland, servierten die Suppe. Die Mittagspause am Fischmarkt vor dem Erfurter Rathaus nutzten nicht nur die EKM-Synodalen, auch viele Mitarbeitende aus dem nahen Landeskirchenamt, aus dem Christophoruswerk und der Stadtmission Erfurt ließen sich zum hilfreichen Essen einladen. Die Aktion ist ein Höhepunkt der Straßensammlung, die Sammelbüchsen gehen aber bis zum 28. November weiter umher.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2012_synodale_unterstuetzen_strassensammlung_de.html