20.06.2007

Behindertenintegration geht baden

Seit Wochen suchen Hallenser in diesem Hitze-Juni Abkühlung und Erfrischung in Freibädern und Seen. Für Menschen mit Behinderungen ist der schnelle Sprung ins kühle Nass nicht möglich, denn häufig scheitert der Versuch schon am Zugang zur Badestelle, an engen Kabinen oder Barrieren auf den Wegen. Auch in den Freibädern der Saalestadt?
Am Donnerstag, 21. Juni um 11.00 Uhr machen Menschen mit Behinderungen den Praxistest. Mitarbeiter der halleschen Stadtmission werden mit einem Rollstuhlfahrer und einem schwer gehbehinderten Menschen in die Saline zum Baden gehen.
Hintergrund der Aktion ist nicht nur das schwülwarme Wetter, sondern auch die Tatsache, dass nach jüngsten schriftlichen Informationen den Bewohnern der Stadtmission die Hallenbäder nicht mehr wie bisher für Reha-Übungen und Therapien zur Verfügung stehen. Dazu mehr am Donnerstag in möglichen Interviews mit Betreuern.
Berichterstatter sind herzlich eingeladen, den Schwimm-Praxis-Test zu begleiten. Treffpunkt ist Donnerstag, 11.00 Uhr, am Eingang zum Freibad Saline.
https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/presse_2007_behindertenintegration_geht_baden_de.html