19.07.2007

Spendenaktion „Kindern Urlaub schenken“ für unbeschwerte Ferientage

Kinder aus einkommensschwachen Familien werden unterstützt
Heute ist der erste Ferientag und viele Kinder freuen sich auf Urlaubsreisen mit den Eltern, in das Feriencamp oder zu den Großeltern. Doch nicht alle Familien, können ihren Sprösslingen unbeschwerte Tage bieten. Oft reicht das Geld nicht für die Fahrkarte und die notwendigsten Auslagen.
Jedes fünfte Kind in Mitteldeutschland lebt in Armut. Mit der Aktion "Kindern Urlaub schenken" ruft die Diakonie Mitteldeutschland dazu auf, mit je 15 Euro einem Kind einen Tag Urlaub zu schenken. Die eingehenden Spenden kommen benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu Gute.
"Kinder sind überdurchschnittlich stark von Armut betroffen", sagt Prof. Dr. Roland Merten, Sprecher des Spendenrats der Aktion. "Das gilt besonders, wenn die Eltern allein erziehend sind". Dabei hätten gerade diese Kinder pädagogisch betreute Ferienaktionen besonders nötig, fährt der Jenaer Erziehungswissenschaftler fort. "Vor allem Kinder, die in Armut leben, brauchen zwischen den Schuljahren eine Erholung von der Armut, um gestärkt in ein neues Schuljahr zu starten."
Die Aktion "Kindern Urlaub schenken" geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Im letzten Jahr wurden beinahe 300 Urlaubstage für mehr als 40 Kinder gespendet. "Dabei geht es uns nicht nur um die Erholung", fügt Diakonie-Chef Eberhard Grüneberg hinzu. "Ferienfreizeiten sind eine hervorragende Möglichkeit, den Kontakt zwischen benachteiligten Familien und erfahrenen Sozialarbeitern aufzubauen und zu stärken."
Mit der Aktion werden Kinder aus Familien unterstützt, die in einer Beratungsstelle oder Einrichtung der Diakonie Mitteldeutschland schon Rat und Hilfe erhalten. Damit ist gewährleistet, dass nur tatsächlich hilfebedürftige Kinder Feriengeld bekommen. Voraussetzung ist auch, dass das Ferienangebot Teil einer sozialpädagogischen Begleitung der Kinder ist. Private Urlaubsreisen können so nur in Ausnahmefällen bezuschusst werden. Dass es sich um ein kirchliches Ferienangebot handelt, oder die Kinder Mitglied einer Kirche sein müssen, ist dagegen nicht Bedingung für die finanzielle Unterstützung.
Bis zu Ferienbeginn sind bereits mehr als 7.000 Euro Spenden eingegangen, für etwa 60 Kinder wurden Anträge auf Unterstützung gestellt, bis zu 100 Kinder sollen in diesem Jahr diese besondere finanzielle Hilfe erhalten.
Die Möglichkeit zu Spenden besteht unter der Kontonummer 200 2000, BLZ 820 60 800 (EKK-Bank Eisenach), Kennwort "Urlaub schenken". www.urlaubschenken.de
https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/presse_2007_spendenaktion_kindern_urlaub_schenken_fuer_unbeschwerte_ferientage_de.html