09.12.2016

Familiennachzug von Flüchtlingen

Tag der Menschenrechte: Diakonie Mitteldeutschland hilft bei Familiennachzug von Flüchtlingen

„Familien gehören zusammen.“ Mit diesem Satz unterstreicht die Diakonie Mitteldeutschland ihr Engagement für die Zusammenführung getrennter Flüchtlingsfamilien. „Der besondere Schutz der Familie ist ein Menschenrecht“, erinnert Diakonie-Chef Eberhard Grüneberg anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember (Artikel 16, Allgemeine Erklärung der Menschrechte). „Dass es die Bundesregierung hier lebenden Geflüchteten erschwert, ihre Angehörigen aus den Krisengebieten in Sicherheit zu holen, ist nicht nachvollziehbar.“

Seit 2014 hilft die Diakonie Mitteldeutschland bei dem Familiennachzug von Flüchtlingen. Allein in diesem Jahr konnten mit Mitteln des Flüchtlingsfonds der Diakonie Mitteldeutschland rund 500 Menschen aus den Krisenregionen nach Deutschland geholt werden. Darunter waren mehr als 300 Kinder. „Wie soll ein Familienvater die deutsche Sprache lernen, wenn er nicht weiß, ob er seine Kinder wiedersehen wird und ob seine Familie bei uns eine Zukunft hat?“, begründet Grüneberg das Engagement der Diakonie Mitteldeutschland.

Nach Asylrecht anerkannte Flüchtlinge dürfen ihren Partner und ihre Kinder nach Deutschland nachholen. Dieses Recht haben Geflüchtete mit einem sogenannten subsidiären Schutz nicht. Für diese Menschen wurde der Familiennachzug bis März 2018 ausgesetzt. Sozialverbände kritisieren dieses Vorgehen scharf. Die Diakonie Mitteldeutschland hat ihr Engagement für den Familiennachzug verstärkt.
Spenden für den Flüchtlingsfonds der Diakonie Mitteldeutschland werden erbeten auf das Konto DE54 5206 0410 0408 0005 30, Kennwort „Flüchtlingsfonds“.

Unter dem Dach der Diakonie Mitteldeutschland arbeiten zahlreiche Hilfeeinrichtungen für Flüchtlinge. So gibt es besondere Beratungsstellen, Kleiderkammern, Integrationsdienste und zahlreiche ehrenamtliche Initiativen für Flüchtlinge in der sozialen Arbeit der Evangelischen Kirchen in Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Spendenkonto - Flüchtlingsfonds

Hilfe für Flüchtlinge
in Mitteldeutschland

Spendenkonto
der Diakonie Mitteldeutschland
IBAN: DE54 5206 0410 0408 0005 30
BIC: GENODEF1EK1

Evangelische Bank eG
Kennwort: Flüchtlingshilfe

Jetzt einfach online spenden!

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/pressemitteilungen_familiennachzug_von_fluechtlingen_de.html