27.08.2020

Großes Vertrauen in Brot für die Welt

 

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz vor – 1,73 Millionen Euro Spenden aus Mitteldeutschland

Das Evangelische Hilfswerk Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 1,73 Millionen Euro Spenden aus dem Wirkungsgebiet der Diakonie Mitteldeutschland erhalten. Das regionale Spendenergebnis ist somit leicht um 1,9% gesunken. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten.

„Mit Brot für die Welt übernehmen wir auch internationale Verantwortung“, beschreibt Diakonie-Vorstandschef Christoph Stolte das Engagement. „Ich bin dankbar für das große Vertrauen und die enorme Spendenbereitschaft.“ Brot für die Welt wird in Thüringen und Sachsen-Anhalt von der Diakonie Mitteldeutschland betreut. Bundesweit wurde die Arbeit des evangelischen Hilfswerks 2019 mit mehr als 64,4 Millionen Euro Spenden unterstützt. Das ist ein Plus von 0,8 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr (2018: 63,6 Mio. Euro).

Brot für die Welt wurde 1959 gegründet. Aktuell fördert das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen und ihrer Diakonie gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen rund 1.800 Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in mehr als 90 Ländern. Spenden werden entgegengenommen unter www.brot-fuer-die-welt.de.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/pressemitteilungen_grosses_vertrauen_in_brot_fuer_die_welt_de.html