23.06.2017

"Lauf und Schenke"-Benefizlauf startet morgen in Halle

Morgen, am 24. Juni, startet auf der Peißnitzinsel in Halle und 10.00 Uhr der 6. Benefizlauf „Lauf und Schenke“ der Diakonie. Die Veranstalter, die Diakonie Mitteldeutschland und die Diakonie Sachsen, erwarten wieder mehr als 300 Läufer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Berichterstatter der Medien sind herzlich eingeladen, das Ereignis zu begleiten. Auch die kurzfristige Teilnahme am Lauf ist noch möglich, Startnummern werden an der Anmeldung ausgegeben. Start ist in unmittelbarer Nähe des Peißnitzhauses.

Die Idee des Benefizlaufes: möglichst viele Menschen gehen, rennen oder wandern möglichst viele 500-Meter-Runden. Jeder Läufer sucht sich im Vorfeld Laufpaten, die für jede Runde 50 Cent oder 1 Euro spenden. Die Evangelische Bank als Generallaufpate spendet für jeden absolvierten Kilometer einen Euro.  

In den letzten Jahren ging „Lauf und Schenke“ je zweimal in Leipzig und Erfurt an den Start. 2016 absolvierten die Teilnehmer 3.118 km auf der Peißnitzinsel in Halle und erliefen damit einen Gesamtbetrag von knapp 30.000 Euro. Damit ist „Lauf und Schenke“ gemessen am Spendenergebnis der größte Benefizlauf in Mitteldeutschland.

Der „Lauf und Schenke“-Benefizlauf ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diakonie Mitteldeutschland und der Diakonie Sachsen. „Die Aktion ‚Kindern Urlaub schenken‘ kann mit nur 15 Euro einem von Armut betroffenen Kind einen Tag Erholung und Förderung schenken“, betont Christian Schönfeld, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Sachsen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 konnte die Aktion mit rund 1,2 Millionen Euro schon mehr als 20.000 Kinder, Jugendliche und Familien fördern.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/pressemitteilungen_lauf_und_schenke_-benefizlauf_startet_morgen_in_halle_de.html