31.05.2016

Wer ist hier nicht mehr zeitgemäß?

Einladung Pressegespräch, Diakonie Mitteldeutschland

In einer Nachrichtenmeldung des Radiosenders MDR aktuell hieß es am Montag, den 30. Mai: „Die Gewerkschaft Verdi verlangt für die 29.000 Beschäftigten der Diakonie Mitteldeutschland einen Tarifvertrag. Die Diakonie Mitteldeutschland verweigere allerdings Tarifverträge.“ In einem Aufruf und mit einer Pressemeldung lädt die Dienstleistungsgewerkschaft verdi zu einer Protesaktion am 2. Juni nach Halle ein, um unter dem Motto „Wir geben unser letztes Hemd“ auf die vermeintlichen Missstände im Arbeitsrecht der Diakonie hinzuweisen. Verdi bezeichnet die eigenständigen Regelungen der Diakonie als nicht mehr zeitgemäß.

Warum die Diakonie Mitteldeutschland gern an den eigenen verbindlichen Beteiligungsformen festhält, warum die Gewerkschaftskampfformen des 19. Jahrhunderts der Arbeits- und Lebenswirklichkeit moderner Sozialarbeit widersprechen und warum im sprichwörtlichen Sinne das Geben des „letzten Hemdes“ nichts mit Verlust zu tun hat, will Oberkirchenrat Eberhard Grüneberg, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland, am 2. Juni in einem Pressegespräch erläutern.

Berichterstatter der Medien sind herzlich eingeladen:

Donnerstag, 2. Juni 2016, 14.15 Uhr,
Geschäftsstelle der Diakonie Mitteldeutschland,
Merseburger Straße 44, Halle

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/pressemitteilungen_wer_ist_hier_nicht_mehr_zeitgemaess_de.html