Bitte um Spenden für die Tsunami-Opfer in Indonesien

 

Bei einem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi sind hunderte Menschen ums Leben gekommen. Zuvor erschütterten zwei Erdbeben das Gebiet. Die Zahl der Toten steigt stetig an, die Behörden gehen mittlerweile von mehr als 830 Todesopfern aus. Zahlreiche weitere Menschen sind verletzt. Noch ist das komplette Ausmaß der Katastrophe nicht absehbar. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist mit Partnern vor Ort.

Nach einem starken Erdbeben brachen mehrere hohe Wellen über die Uferpromenade der Küstenstadt Palu. Zahlreiche Häuser wurden weggerissen, Straßen innerhalb von Sekunden überschwemmt. Laut dem Katastrophenschutz ist das betroffene Gebiet größer, als zunächst gedacht. Durch die Verwüstung der Stadt gestaltet sich die Hilfe besonders schwierig - nur mit Mühe können die Krankenhäuser die Verletzten versorgen. Zudem sind viele Opfer ich unter den Trümmern begraben, zahlreiche Menschen gelten als vermisst. Auch die Versorgung der Überlebenden läuft schleppend.

Die Flutwellen waren am Freitag, den 28. September 2018, von einem Erdbeben der Stärke 7,7 auf der Richterskala ausgelöst worden. Die Diakonie Katastrophenhilfe steht mit ihrer Partnerorganisation in Indonesien in Kontakt. Erste Teams unserer Partnerorganisationen sind auf dem Weg in die betroffenen Gebiete, um so schnell wie möglich eine Bedarfsanalyse durchzuführen. 200.000 Euro wurden für Soforthilfemaßnahmen bereitgestellt, die jetzt zusammen mit dem kirchlichen Hilfsnetzwerk ACT Alliance umgesetzt werden. Neben medizinischer Versorgung sind Verteilungen von Nahrungsmitteln und anderer dringender Hilfsgüter geplant.

Der Bedarf ist groß: Tausende Menschen mussten ihr Zuhause verlassen oder haben keines mehr.  Auch die Herausforderungen für unsere Partner sind groß: Viele Straßen sind nicht befahrbar, vielerorts ist der Strom ausgefallen.

So können Sie helfen

Damit wir in Situationen wie diesen schnelle Hilfe leisten können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Spenden Sie, damit wir betroffene Personen unterstützen können.

Jetzt ONLINE-SPENDEN

tsunami_indonesien_672.jpg

Spendenkonto
Diakonie Katastrophenhilfe

Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Erdbebenhilfe Indonesien

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/themenbilder_-_aktuelles_tsunami-opfer_in_indonesien_t_de.html