Festgottesdienst und Empfang zur Verabschiedung

17 Jahre war Eberhard Grüneberg Diakoniechef – von 2000 bis 2004 in Thüringen, von Herbst 2004 bis gestern an der Spitze der Diakonie Mitteldeutschland. Gut 300 Gäste – Weggefährten, Freunde, Familie - waren der Einladung nach Halle gefolgt, um im Gottesdienst in der Marktkirche die Entpflichtung aus dem Amt des Oberkirchenrats zu verfolgen, die Predigt von Eberhard Grüneberg zu den Werken der Barmherzigkeit zu hören und später im Stadthaus Halle die Grußworte der Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und Bodo Ramelow zu erleben. In kleinen Gesprächsrunden kamen Weggefährten zu Wort, Österreichs Diakonie-Direktor Michael Chalupka hielt die Festrede. Fröhliche Worte, Dankesworte, Anerkennung und Anekdoten waren zu hören und die Vergewisserung, dass das Generalthema der Amtszeit von Eberhard Grüneberg („Armut in einem reichen Land ist ein Skandal“) erhalten bleibt, auch wenn Grüneberg nun im Ruhestand ist.  

Ein Beitrag auf Radio SAW direkt zum Nachhören

Im gut besuchten Gottesdienst in der halleschen Marktkirche wurde eine Kollekte in Höhe von 2.051,54 Euro für den Flüchtlingsfonds - Hilfe für Flüchtlinge in Mitteldeutschland - gesammelt.

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/archiv_2017_festgottesdienst_und_empfang_zur_verabschiedung_de.html