Behindertenhilfe

2015_werkstatt_4945_rgb_343.jpg

Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder Mehrfachbehinderung und psychischen Erkrankungen werden durch zahlreiche und vielfältige ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote begleitet und unterstützt. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die Selbstbestimmung jedes Einzelnen sind Grundsätze der täglichen Arbeit in unseren diakonischen Einrichtungen.

Kontakt

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de

Tino Grübel
Referent Behindertenhilfe und Psychiatrie Sachsen-Anhalt

Merseburger Straße 44, 06110 Halle
Telefon (0345) 12299-361
Telefax (0345) 12299-399
E-Mail

Download vCard

Kontakt

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de

Hardy Schüler
Referent Behindertenhilfe Thüringen

Merseburger Straße 44, 06110 Halle
Telefon (0345) 12299-360
Telefax (0345) 12299-399
E-Mail

Download vCard

Einladung zum Fachtag Bundesteilhabegesetz

Am 2. November 2017 wollen wir im Rahmen eines nunmehr zweiten Fachtages zum Bundesteilhabegesetz, gemeinsam mit Trägerverantwortlichen und Mitarbeitenden der Dienste und Einrichtungen, über den Umsetzungsstand in Sachsen-Anhalt und Thüringen informieren.
mehr lesen in der Einladung mit Programm

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für den Fachtag „Bundesteilhabegesetz“ nicht mehr möglich ist. Wir haben die Höchst-Teilnehmendenzahl erreicht und schließen die Onlineanmeldung hiermit vorzeitig.


Leistungsangebote Behindertenhilfe

für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen ...

mehr

Aufgabe des Spitzenverbandes

Die Diakonie Mitteldeutschland vertritt diakonische Träger der Behindertenhilfe ...

mehr

April 2017 | „Redet mit uns, nicht über uns!“

Lernreise nach Wien

Selbstbestimmt trotz Behinderung sein Leben gestalten ist trotz Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention kein Alltag in Deutschland. Im Rahmen des ERASMUS+ Projektes „Redet mit uns, nicht über uns!“ sollten Ideen entstehen, wie Menschen mit Behinderungen, die in den Einrichtungen der Diakonie Mitteldeutschland leben und arbeiten ihre Interessen vertreten und sich für mehr Selbstbestimmung einsetzen können.

Vor allem diejenigen, die als Werkstatt- und Bewohnerbeiräte aktiv sind, können in ihrem direkten Wirkungsfeld Wissen vermitteln, Anstöße zur Veränderung geben und sind in der Lage in der Gesellschaft ein Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderungen zu schaffen.

mehr

https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/themenfelder_behindertenhilfe_de.html